Sonntag, 6. Januar 2019

Ich hab keine Lust mehr.

2019 wir haben so gut miteinander angefangen...und nun ???

Liege ich seit vorgestern Nacht mit einem schweren Bandscheibenvorfall und Materialbruch im Krankenhaus.
Morgen dann OP.

Ich habe keine Lust mehr ... verdammte Sche.... !!!

Donnerstag, 3. Januar 2019

Läuft doch :)

© https://deichkindsreallife.blogspot.com/


Fazit: Ein durch und durch positiver Tag.

Das Minimonster ist glücklich. Nicht nur die Weihnachtsgeschenke kamen bestens an, zudem hat er beim gemeinsamen Kaufhausbummel noch zusätzlich einiges abgestaubt. Das Kind ist glücklich, also bin ich es auch.

Im Center gab es  schweineteure aber geniale Massagesessel. 30 Minuten, erspart jeden Physio und mein Ischias hat sich wieder deutlich beruhigt. Ich bin versucht das Ding zu klauen und mit nach Hause zu nehmen. 600 Teuros kostet die einfache Version, der Sessel allerdings, der mir so gut gefällt dann schon "zarte" 1200 Teuros. Püh...ich werde wohl öfter mal das Center besuchen müssen um für 2 Euro eine Massage zu genießen. ;)

Und dann läuft man so durch die 120 KM entfernte Stadt um urplötzlich vor seinem liebsten Kurschatten zu stehen. Nina lernte ich in auf meiner Reha in Damp kennen, wir mochten uns auf Anhieb und bis heute haben wir fast täglich Whats App Kontakt und sie besuchte mich auch bei meiner letzten Reha an der Ostsee. Eigentlich wollten wir uns seitdem längst getroffen haben, aber irgendwie klappte es von beiden Seiten nie. Und plötzlich steht sie halt vor mir. Freude. Gibt auch schöne Zufälle im Leben.

Zwischendurch meldet sich der Magen. Wir steuern gemeinsam das nächste Restaurant an. Kantine halt, aber wir sind angenehm überrascht. Die Portionen sind riesig und das Essen super lecker. 

Dem Liebsten habe ich heute eine Heißluft Friteuse aus den Rippen geleiert. Ich liebäugelte schon länger mit dem Teil, denn weniger Fett ist deutlich gesünder und gut für uns beide. Bislang war mir trotzdem der Preis immer etwas zu hoch. Geiz ist geil und der wurde belohnt. So stehen wir heute bei Ex***t im Laden, und da steht sie: Meine Friteuse von Tefal. ich konnte nicht daran vorbei gehen. 50% im Preis gesenkt, gekauft, und nun wartet sie in unserer Küche auf ihren ersten Einsatz.

Auf dem Heimweg fahren wir direkt in die Hölle. Zumindest sieht es so aus. Ein knallroter Abendhimmel. Traumhaft schön. Ich genieße. 

Heute bin ich glücklich. 

Mittwoch, 2. Januar 2019

Erfolgreich ?

Wir werden sehen. ;)

Heute morgen Jahres TÜV beim Dok...schauen ob ich weiter Infusionen brauche oder dieser Dreck mir endlich erspart bleibt. Zumindest das EKG sieht nach den neuen Medikamenten besser aus als die bisherigen. Fortschritt. Freude. Den Rest erfahre ich erst Dienstag. Geduld ist jetzt nicht so meine Stärke...bis Dienstag ist noch so lang hin...

Weiter zur Rentenversicherung. Meine sozialmedizinische Prognose besagt dass ich es nicht schaffe mehr als 3 Stunden am Tag leichter körperlicher Arbeit nachgehen zu können. Mein Körper sagt das auch...also werden wir nun nach etlichen Überlegungen doch den Rat der Ärzte befolgen und die Erwerbsminderungsrente beantragen. Leider stand ich vor verschlossenen Türen...nächste Woche dann nochmal hin.

Dann ging es weiter zur Krankenkasse. Pflegestufe beantragen. Wenn ich ja sonst mit den Herrschaften im Klintsch liege weil ich permanent meinem Krankengeld hinterher laufen muss, so hatte ich heute eine angenehme freundliche Beratung, die auch sofort mit mir die Unterlagen ausfüllte. Unterschrift drunter - nun ist der Stein also ins Rollen gekommen. Fühlte sich im ersten Moment komisch an...ist dann aber halt nun mal so.

Danach noch ins Kaufhaus, Spielwarenabteilung, das Minimonster muss noch sein Weihnachtsgeschenk bekommen. Ich liebe diese Spielwarenabteilungen. Da werde ich selber noch mal zum Kind ;) Nach hier mal schauen, da mal drücken, genervtem Augenrollen des Gatten, haben wir dann auch endlich das Geschenk für den Lütten gefunden.

Weiter geht es noch zu MC Donald. Wenn man es ne Weile nimmer hatte schmeckt es gleich wieder doppelt so gut. 

Danach ab nach Hause, denn ich mache schlapp. 6 Stunden Städtemarathon. Früher easy gerockt, momentan Kräfte zehrend. Meine Beine sind fast auf das Doppelte angeschwollen und mein Rücken meldet sich. Ischias ist ein Ar***l*** !  So liege ich also daheim auf dem Boden wie eine Schildkröte mit Panzerschaden , und die Beine brav hochgelagert. Immerhin, gegen Abend, nach Wärme, Schmerzmittel und Schlaf, werde ich langsam wieder zum Mensch. 

Wenn ich mir meinen Terminplaner für Januar anschaue, wird mir schon im Vorfeld schlecht. Haufenweise Termine und Rennerei. Trotzdem glaube ich dass alles gut wird.

Anders - aber gut. ;)