Posts mit dem Label Gewicht werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gewicht werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 30. Januar 2018

Menschen sind anstrengend.

Ich hatte heute keine Lust aufzustehen.
Aber Physiotherapie steht im Terminkalender. Also stehe ich auf, trinke einen starken Kaffee und komme trotzdem einfach nicht in die Gänge.
Im Bad brauche ich nicht lange, schminken habe ich mir seit einiger Zeit auch abgewöhnt. Lohnt im Moment nicht, durch die Medikamente sehen meine Augen aus wie tagelang nicht geschlafen, dick geschwollen und eben nicht wirklich hübsch. Mein Gesicht an sich ist recht aufgedunsen. Das nervt mich...und außerdem : Wer mag schon gerne geschminkte Walrösser sehen.... !!!

Schnell ein bisschen zurecht fummeln, Pulli, Jeans und bequeme Turnschuhe an, und kurz vor knapp das Haus verlassen.
Selbst der lang ersehnte blaue Himmel den ich mir seit Tagen gewünscht habe nervt mich heute.
Der bedeutet nämlich womöglich dass mein Mann mich heute nötigen wird heute Mittag noch ein bisschen raus zu fahren, und darauf habe ich schon jetzt keine Lust !

Nun stehe ich in der Physiopraxis. Die nette Therapeutin die mich behandeln wird kenne ich noch von einem früheren Fotojob. Das macht es etwas einfacher und wir sind recht vertraut miteinander. Sie ist  geschockt als ich ihr in kurzen Sätzen erzähle was seit August letzten Jahres alles passiert ist. Auch erfährt sie, wie viele Jahre Kampf mit meinem Rücken schon hinter mir liegen. 2012 fing das Desaster an. Uff.
Nun geht es aber heute um die neue Baustelle in meinem Körper. Und dann kommt einer der verhasstesten Sätze:
"Zieh Dich bitte mal aus, wir müssen einen Ganz-Körper-Check machen."
Ich HASSE diesen Satz aber ich weiß dass ich aus der Nummer nicht rauskomme. Seit August habe ich Dank der Herz- und Schmerzmedikamente 17 Kilo zugenommen ! 17 !!!
Und während ich vorm Spiegel stehe und die Therapeutin mir zeigt wie schief ich bin, bleiben meine Augen einzig und alleine an meinem dicken Bauch und Po und meinen Oberschenkel hängen. Ich könnte heulen...so scheiße hab ich noch nie ausgesehen !

Sie checkt alles durch und stellt fest das meine Wirbelsäule in sich verdreht ist. Aus meinem ursprünglichen Problem wird nun ein viel größeres, denn wir müssen noch mehr Baustellen beheben um überhaupt meine jetzigen schmerzhaften Stellen in den Griff zu bekommen. Mein Becken steht schief, meine linke Schulter hängt tiefer als die Rechte. Vermutlich habe ich auch eine ordentliche Beinlängendifferenz. Ich soll auf jeden Fall dringend Montag den Termin beim Orthopäden wahrnehmen.
Sie sagt wir werden uns noch sehr oft sehen aber sie glaubt ganz fest dass wir es schaffen und ich ein bisschen schmerzfreier werde. Das sind ja zumindest mal positive Aussichten.

20 Minuten sind einfach VIEL zu kurz. Die Therapeutin flucht, denn außer für eine schnelle Bestandsaufnahme bleibt uns sonst keine Zeit. Trotzdem bin ich ich froh erst mal wieder gehen zu dürfen.

Auf dem Heimweg fällt mir ein das ich noch schnell einkaufen muss. Schnell noch in den nächsten Lebensmittelladen. Während ich gerade an der Kühltheke stehe, sehe ich aus dem Augenwinkel wie ein Bekannte ebenfalls in meine Richtung kommt. Schnell weg. Ich habe keine Lust auf Smalltalk.
Zum Glück hat sie mich entweder nicht gesehen oder aber ich war schnell genug. Jedenfalls bleibt sie mir erspart. Ich stehe an der Kasse, denn eigentlich brauche ich nichts mehr und kann nun den Heimweg antreten. Gerade will ich meine Sachen auf das Band packen als ich vor mir die beiden Damen erblicke. Oh Nein, bitte die nicht auch noch. Spontan drehe ich mich um und ziehe noch eine schnelle Runde durch den letzten Gang und warte ab bis die beiden bezahlt haben und gegangen sind.
Ab zur Kasse, meine paar Dinge bezahlen und dann ab nach Hause. Rückzug.

Ich habe das ihm Moment nicht so mit Menschen. Die, die wissen wie es die letzten Wochen war, die sind recht zurückhaltend und merken wenn ich nicht reden mag und lassen mich auch zufrieden. Die stellen keine anstrengenden Fragen und fordern keine Antworten.
Aber viele reden nur mit mir um zu wissen was los ist, und darauf habe ich keine Lust ! Ich mag nichts erklären müssen was ich selber nicht erklären kann.
Meistens beschränke ich mich auf ein "Muss ja" oder "Geht".
Aber dann gibt es auch die hartnäckigen Menschen.

"Gehst Du schon wieder arbeiten?"
"Wie hast Du Deinen Herzinfarkt bemerkt?"
"Irgendwie bist Du anders...was ist los mit Dir?"
"Warum warst Du in der Tagesklinik?"
"Was hast Du dort gelernt?"
"Ach mensch das ist ja alles so schrecklich!"
"Du musst doch mal wieder positiv nach vorne sehen!"
"Früher warst Du aber fröhlicher !"

Boah nervt mich nicht...ich habe keine Antworten darauf. Ja ich bin anders geworden, ja ich bin nicht mehr die von früher, und nein, ich will es auch gar nimmer sein. Und bitte akzeptiert mich doch einfach so wie ich bin. Ich kann nicht immer der "Clown" sein...das war ich jahrelang. Und nun ? Nun ist es eben anders...ich bin anders...und damit müsst ihr klar kommen und leben.
Ja ich weiß es ist nicht immer leicht, auch für mich nicht, aber das muss nicht euer Problem sein.

Ich finde Menschen im Moment anstrengend...vor allem die, wo ich vorgeben muss fröhlich und glücklich zu sein weil ich keine Lust auf Diskussionen und nett gemeinte Ratschläge habe.